DONNERSTAGSREGATTA: 1 SEKUNDE VORSPRUNG IM NIESELREGEN

Der Nieselregen hörte einfach nicht auf. Die Sicht war schlecht; alles war feucht. Würden überhaupt Boote zu ersten diesjährigen Wettfahrt der beliebten Donnerstagregatta am 4. Mai kommen? An der Startlinie trafen sich dann genau eine Handvoll Schiffe. Wenigstens hielt der Wind mit gut 2 Windstärken recht gut durch. Nach zwei Runden auf dem Wannsee gewann nach berechneter Zeit Harald Koglin (Folkeboot, VSaW) mit genau einer Sekunde Vorsprung vor Brendan Herbst (H-Boot, VSaW) und den beiden SKB-Booten vinho verde (Eva Geiger am Steuer) und DA CAPO (Hans-Jürgen Pollok). Als erster im Ziel, aber nach berechneter Zeít Fünfter wurde Frank Wollny mit seinem Topcat Manolo. Diesmal also gab es vollkommen zu Recht für alle teilnehmenden Boote kleine und große Flaschen Sekt.