NEU! ZEHN OFFENE YARDSTICK-WETTFAHRTEN AM DONNERSTAG

Vier Vereine - Zeuthener Segelverein, American International Yacht Club Berlin, Wassersportgemeinschaft Wannseehafen und die Segel-Kameradschaft-Berlin – veranstalten 2014 erstmalig eine Donnerstagsregatta auf dem Wannsee. Damit soll Seglern eine Möglichkeit zu formlosen, entspannten Wettfahrten geboten werden, die nicht an den clubinternen Mittwochsregatten der großen Segelvereine teilnehmen können. Die Wettfahrten sind insbesondere für gelegentliche Wettfahrtsegler und Einsteiger geeignet. Start ist jeweils um 17.45 Uhr. Zehn Termine sind angesetzt, fünf kommen in die Gesamtwertung.

FREITAGS EINFACH MITSEGELN

Für Mitglieder, die sich nicht zutrauen, das Vereinsboot‚ 'vinho verde‘
selbst zu führen oder keine Crew haben, hat die SKB das passende
Angebot: Freitags um 17 Uhr nimmt ein erfahrener Schiffsführer Mitsegler
auf einen kleinen Abendtörn mit.
Reservierungen nimmt Jörg Trümner gerne bis jeweils
zum vorhergehenden Mittwoch entgegen.

MARTIN MEYER GEWINNT „ZWEI MAL RUND PFAUENINSEL“ BEI DER SKB-HERBSTREGATTA

Bei idealen Segelbedingungen (Sonne und 4 Windstärken) tummelten sich am Samstag, den 7. September, auf Wannsee und Unterhavel gleich sechs oder sieben Regattafelder.
Die SKB wählte daher für ihre Herbstregatta einen etwas ungewöhnlichen Kurs und ließ zweimal um die Pfaueninsel segeln. Schnellstes der 23 teilnehmenden Schiffe (Teilnahmerekord eingestellt) war das Internationale Folkeboot MAGIC von Martin Meyer (Potsdamer Yacht Club) knapp vor dem 15er Jollenkreuzer RUCKZUCK von Hans-Peter und Tobias Fink (ebenfalls PYC).

Seiten